Blumenanbau

regional - saisonal - nachhaltig

Durch die Nähe zur Natur ist mir ein verantwortungsvoller und biologischer Umgang

mit unserer Umwelt sehr wichtig. 

Damit auch unsere Enkelkinder noch etwas von ihrer wundervollen Vielfalt, erleben dürfen.

 

Blumensträuße, Dekorationen und BlumenLiebe-Produkte, saisonal und regional von

meinem eigenen, nachhaltigen Blumenanbau.

Kreativworkshops und andere kleine Veranstaltungen mitten in der Blumenwiese.

 

Unterstützt und inspiriert durch die Slowflowerbewegung

 

Ein Traum wird war...

 


Sommer 2020 - Blumenflächen mitten in Bad Boll

Der Obsteinlagerungsverein Bad Boll war so lieb und stellt mir das Grundstück rund um die Lagerhalle zur Verfügung.

 So entstanden die ersten 8 Felder mit Wildblumen und Stauden.

Jetzt heißt es warten und ganz viel Unkraut jäten...

 

Anfang 2021 - 1200 qm Blumenanbau am Ortsrand von Bad Boll in Planung

Als die Idee entstand wusste ich noch nicht wie schwierig es werden könnte...

 

In Deutschland gibt es nämlich seid 2015 ein Gesetz das man nicht so einfach aus einem Wiesengrundstück ein Acker machen darf.

Auf der einen Seite eigentlich ganz gut, weil sonst immer mehr Wiesen verschwinden würden, aber in meinen Fall ganz schön blöd.

Besonders da der neue "Blumengarten" ökologisch sehr wertvoll werden sollte.

Die einzigste Lösung für mich, eine Ausgleichfläche muss gefunden werden. Sprich ich suche in ganz Baden-Württemberg einen ähnlichen großen Acker

und mache aus diesem eine Wiese, dann kann ich meine Wiese in Bad Boll zu Acker machen und wenn alles gut läuft meine Blumen dort anbauen.

Hört sich kompliziert an, war auch so. Die Nadel im Heuhaufen suchen...

Aber es hat geklappt und durch ein Geschenk des Himmels, habe ich über ebay-Kleinanzeigen einen Acker in Beuren 20km (entfernt) gefunden.

Der Besitzer freut sich das ich aus seinem alten unbenützten Acker eine schöne Blühwiese mache und ich kann dadurch endlich in Bad Boll loslegen...

 

Stand 10.3.2021

Der Anfang ist gemacht...

Mittlerweile wachsen über 5000 Pflänzlein im Gewächshaus.

Meine Tochter und Praktikantin Lisa haben mich fleißig beim einsamen der über 50 verschiedenen Blumensamen unterstützt. Danach durften die Samen bei ca. 19 Grad,

im Haus unter dem Dach vorkeimen, bevor sie ins Gewächshaus zogen. Mittlerweile wachsen Akelei, Skabiose, Wicke und Co. prächtig und ich versuche sie Nachts mit Kerzenschein vorm Frost zu schützen...

Auf dem Grundstück liegt mittlerweile einer großer Haufen Pferdemist, den wir von unserer tollen Jungendfarm geschenkt bekommen haben. 

Der wird in 2 Wochen bei der Bodenvorbereitung für die natürliche Düngung mit untergemischt...